Login
Triesdorfer Johannitag

Harmonie von Käse und Kräutern

Thumbnail
Helmut Süß, Wochenblatt
am
17.06.2016

Auch in diesem Jahr wartet der Triesdorfer Johannitag am 26. Juni mit einem besonderen Programm auf.

Highlights werden die Fortschritte an der neuen Lehrwerkstatt Rind sein, ebenso eine Sonderausstellung zum Thema Obst und Imkerei, garniert von einer perfekten Spielwiese für kleine und große Kinder: unzählige Landmaschinen laden zum Bestaunen und Fachsimpeln ein.
Von 9 bis 17 Uhr stehen die Triesdorfer Einrichtungen dem Fachpublikum und der interessierten Öffentlichkeit offen. „Schweine und Schafe zum Anfassen“ heißt es für kleine und große Besucher, ebenso werden die Schafschur und das Wollspinnen demonstriert. Die Ausstellung in der Bienenhaltung steht unter dem Motto: Bienen - sehen, hören, riechen; dazu wird es ein Bienenquiz geben. An der alten Biogasanlage präsentiert das Energieteam das Energiewendemodell mit Wirkungen für die E-Mobilität. Rund um den Pflanzenbau präsentieren sich zahlreiche Aussteller und eine Rapsölpresse wird demonstriert und erklärt. Auf dem Gutshof herrscht wieder reges Markttreiben.
Der Triesdorfer Johannitag hat sich als nordbayerische Landwirtschaftsmesse etabliert. Händler aus dem landwirtschaftlichen Bereich, ebenso wie Hobby und Garten, bieten ihre Waren feil. Zum echten Johannitag gehören natürlich auch Ochs und Lamm am Spieß und weitere Köstlichkeiten. Wer sich für eine Ausbildung in Triesdorf interessiert, findet an allen Schulen kompetente Gesprächspartner und ausreichend Informationen. Alle Schulen werden sich mit verschiedenen Aktionen präsentieren: An der Fachakademie lockt eine Ausstellung unter dem Titel „Harmonie zwischen Käse und Kräutern“, ebenso sind im Schulgarten „peppige Gießkannen“ zu bewundern. Einen Fokus wird die Technikerschule auf das allgemein aktuelle Thema „Medien im Unterricht“ legen. Das berufliche Schulzentrum zeigt die Arbeit im Labor und die HSWT organisiert eine Kinderuni und stellt studentische Projekte vor.
In Anknüpfung an die Jagdgepflogenheiten der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach werden im Sandrinagarten Greifvögelvorführungen aus Schillingsfürst zu sehen sein.
Lehrwerkstatt Rind
Ein besonderes Highlight am Johannitag wird die Eröffnung des 4. Stalles mit dem neuen Kälberbereich in der Lehrwerkstatt Rind sein, an der alle an der Einrichtung beteiligten Firmen vertreten sein werden.
Ziel ist eine breite Darstellung der aktuellen Kälberhaltungssysteme u. a. mit der neuesten tube-Lüftung sowie verschiedenen Tränkesystemen. Im Bereich des MGZs wird wieder neben der großen Ziegenschau eine Fleisch-
rinder-Präsentation zu sehen sein. Die Verbraucher können ebenso einen Milchsammelwagen besichtigen. Weitere Highlights sind der Melk-
roboter, der Fütterungsroboter sowie Informationssysteme rund um die Kuh im Milchviehstall 4.0.
Mit einer Käseverkostung beteiligt sich das Cluster Ernährung am Tag der offenen Tür am 26. Juni in Triesdorf. Um 11 Uhr und um 14 Uhr können jeweils maximal 40 Personen im Speisesaal des LVFZ an der Verkostung teilnehmen. Das Seminar dauert eine Stunde. Als Referentin konnte Käse-Sommelierin Kathrein van Strien gewonnen werden. Es wird unter anderem Käse aus Triesdorf verkostet. Zudem wird die Triesdorfer Bienenhaltung Honig beisteuern, um die Veranstaltung abzurunden. Jeweils 20 Plätze um 11 Uhr und um 14 Uhr werden exklusiv an die Mitglieder der Vereinigung Ehemaliger Triesdorfer e.V. (Alumniverband und Förderverein) vergeben. Es zählt die Reihenfolge der Anmeldung.
Neben den Exponaten und Vorführungen aus Landwirtschaft und Technik wird für die Kinder ein kurzweiliges Angebot vorgehalten. Die Kinder und Jugendlichen können sich im Sandrinagarten mit Spielen und Mitmachangeboten die Zeit vertreiben. Zur Auswahl werden Kinderschminken, Bastelangebote und Spiele für kleine und große Kinder stehen.
Die LLA weisen zudem darauf hin, dass die Staatsstraße von Triesdorf zur B 13 zwischen 8 und 18 Uhr ab dem Kreisverkehr komplett gesperrt ist. Die Zufahrt zur B 13 erfolgt über den Bahnhof Triesdorf. Zudem wird eine Umleitung im Zentrum von Weidenbach wegen Vollsperrung der Triesdorfer Straße eingerichtet. Für die Besucher stehen ausreichend Parkplätze in allen Richtungen zur Verfügung. Parkplätze für Schwerbehinderte und Zweiradfahrer werden neben dem Alten Reithaus angeboten.

Auch interessant