Login
Siloabdeckung

Leichter, aber schwer genug fürs Silo

Twinsäcke
Dr. Joseph Pflaum
am
22.08.2017

Taufkirchen - Die handlichen Zwillingssäcke decken die gleiche Breite wie normale Säcke ab.

Die Silosäcke verrichten zwei wichtige Funktionen: Sie machen die Silos luftdicht und sie fixieren die Abdeckung. Das ist die gute Seite. Die Arbeit mit ihnen ist jedoch eine Plackerei. So fehlt es nicht an Versuchen, die Arbeit zu erleichtern. Eine einfache Lösung ist die Verwendung von Zwillingssäcken. Diese haben im leeren Zustand die gleichen Längen- und Breitenmaße wie die normalen Silosäcke. Sie sind durch eine Naht in Längsrichtung des Silosacks in zwei Kammern geteilt. Deshalb der Name Zwillingssack. Die Zwillingssäcke sind leichter als die normalen Silosäcke, decken aber etwa die gleiche Breite ab.

Praxiserfahrung

Rainer Burkhart, Landwirt in Reinstein (Allgäu), deckt seine Silos mit Vlies ab und benutzt ein Klettband, um zwei Vliesbahnen miteinander zu verbinden. Da er Silos mit schrägen Wänden und Erdwall hat und er körperlich fit ist, stellt das Arbeiten mit Silosäcken an der Silowand für ihn kein Problem dar. Und trotzdem hat er einen Versuch mit Zwillingssäcken an der Silowand unternommen. In ein und demselben Silo sind die normalen Silosäcke (18 kg) teilweise durch Zwillingssäcke (12 kg) ersetzt.

Rainer Burkhart beherrscht die Siloabdeckung, was sich darin zeigt, dass immer eine gewaltige Gärgashaube auftritt. Durch den starken Überdruck, verursacht durch die Gärgase, kann die Abdeckung (in diesem Falle das Vlies und die dünne Folie) unter den Silosäcken herausgezogen werden. Um dies auszuschließen, verfährt Burkhart wie folgt: Sobald er merkt, dass die Gärgasbildung sehr stark werden wird, verrückt er einige Silosäcke, damit Gärgase entweichen können. Nach zwei bis drei Tagen bringt er die Silosäcke wieder in die richtige Lage. Auch dieses Mal (bei teilweiser Verwendung von Zwillingssäcken) trat wieder eine sehr starke Gärgashaube auf, was ein Beweis dafür ist, dass die leichteren Zwillingssäcke ihre Aufgabe der Abdichtung erfüllten.

Was den Halt der Silosäcke anlangt, war zwischen den normalen Silosäcken und den Zwillingssäcken kein Unterschied festzustellen (es wurden aber wieder Gärgase abgelassen!). Dieses günstige Ergebnis wird sicher durch zwei Tatsachen begünstigt:

Erstens, Burkhart legt großen Wert darauf, dass die Futteroberfläche an der Silowand möglichst plan ist.

Zweitens, das geschmeidige Vlies liegt sehr gut auf, so werden die dünne Folie und die Wandfolie durch die Silosäcke fest aufeinander gedrückt.

Im Prinzip müssten die Zwillingssäcke auch bei der herkömmlichen Abdeckung funktionieren. Hier wäre eine praktische Umsetzung gefragt. Bei einem Silo von 40 m Länge und 10 m Breite wäre mit den leichteren Silosäcken ein Gewicht von 1 t weniger zu tragen, und das zweimal, beim Zudecken und beim Abnehmen der Abdeckung.

Auch interessant