Login
Anzeige

Neuer Milchviehstall mit Laufhof und Fischgrät-Melkstand

Milchviehstall
Anzeige
am
26.07.2018

Einladung zum „Tag der offenen Tür“ bei Familie Martin am Sonntag, 5.8.2018 von 10 bis 16 Uhr in 86666 Burgheim-Kunding, Helenenstraße 15.


Am Milchviehbetrieb von Familie Martin werden bisher ca. 35 Kühe gehalten. Da der alte Anbindestall bereits in die Jahre gekommen ist, entschlossen sich Anita und Markus Martin für einen zukunftsfähigen Neubau. Arbeitserleichterung, Wirtschaftlichkeit und ein optimales Tierwohl waren die wichtigsten Kriterien für den neuen Liegeboxenlaufstall.

Der zusätzliche Laufhof im Freien, der gleichzeitig als Wartehof zum Melken dient, sorgt für eine besonders artgerechte Haltung. Der Stall wurde als 3-Reiher „barrierefrei“ erstellt, d.h. es befinden sich im ganzen Laufbereich für die Kühe trotz Schieberentmistung keine Stufen.

Am 12 April 2017 wurde mit dem Bau der Güllegrube begonnen. Die Erdarbeiten für den Stallbau begannen rund 2 Monate später. In enger Zusammenarbeit mit der Fa. Hartmann entstand ein Liegeboxen-Laufstall mit 76 Kuhplätzen als Tiefbuchten und Schieberentmistung, sowie 2 große Strohbereiche zum Abkalben und als Transitbereich.

Aufgrund der modularen Bauweise mit Betonteilen für die Nebengebäude und dem Gesamtprogramm der Fa. Hartmann, konnte sehr viel Eigenleistung durch die Familie und Helfer eingebracht werden.

Die „Stallbauprofis“ lieferten ihre Betonliegemulden, die eine haltbare Einstreumatratze erst möglich machen. Der Laufgangboden „MaxiGrip“ bietet den Kühen sicheren Halt und erfährt aufgrund der hohen Betongüte kaum Verschleiß. Eine verzinkte Hallenkonstruktion mit Sandwicheindeckung, die funktionelle Stalleinrichtung sowie die bewährte Entmistungstechnik, die am Wartehof gleichzeitig als Nachtreibeeinrichtung dient, runden das Lieferprogramm der Fa. Hartmann ab.

Futtertisch sowie Böden und Wände im Melkbereich wurden von der Fa. Sirch beschichtet. Die Güllegrube mit 1.200m³ Fassungsvermögen erstellte die Fa. Osterrieder. Um den Kühen genügend Licht und Luft bieten zu können, wurden Windschutzsysteme und Rolltore der Fa. Agrotel eingebaut.

Im Sommer ist noch die Erstellung eines neuen Fahrsilos durch die Fa. Müller Fahrsilobau vorgesehen.

Bei der Melktechnik hat sich Familie Martin für den Fischgrätenmelkstand Euroclass 1200 als 2x8 von der Fa. GEA entschieden. Der Melkstand mit der hochwertigen Niroverkleidung Multiline wurde mit einer Abnahme-Milchmengen und Leitwertmessung ausgestattet. Um die Daten zu verarbeiten, wurde das Herdenmanagement C21 mit Fussrescountern versehen.

Um einen möglichst hohen Arbeitskomfort zu gewähren, wurde zudem der Servicearm Posicare installiert. Über die Fussrescounter kann die Aktivität, sowie das Liege und Stehverhalten, online jederzeit überwacht werden. Die Milch wird in einem modernen 6.000l Kühltank mit Vorkühlung und Tanküberwachung gelagert.

Um auch beim Futteranschieben Arbeitszeit zu sparen, hat man sich hier für den GEA FrOne entschieden. Aufgrund der jahrelangen sehr guten Erfahrung, hat Fam. Martin wieder auf das GEA Fachzentrum Josef Buchhart gesetzt.

Nach rund einem Jahr Bauzeit, freut sich Familie Martin, Sie am Tag der offenen Tür begrüßen zu dürfen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Kinder dürfen sich über eine Hüpfburg freuen.

Auch interessant