Login
Neuheiten

Volles Programm

Thumbnail
Helmut Süß, Wochenblatt
am
24.07.2019

Neue Fendt-Traktoren sowie Erntetechnik

Fendt 942

Im Rahmen der internationalen Pressekonferenz präsentierte Fendt als Full-Liner (siehe Heft 28, S.47) schon jetzt viele Agritechnica-Neuheiten. Für Bayern ist der neue Fendt 314 Vario mit 152 PS Maximalleistung eine interessante Maschine. Das neue Topmodell der 300er-Baureihe hat technisch viele Features u. a. die völlig neue Bedienphilosophie FendtONE. Die durchgängige Plattform soll sowohl in der Fahrerkabine, als auch im Büro oder ortsunabhängig auf dem mobilen Gerät funktionieren. FendtONE wird beim 314 Vario und auch im neuen 700 Vario eingeführt bzw. erstmalig verfügbar sein. Mit diesem übergreifenden Ansatz verbindet Fendt laut eigenen Angaben als erster Hersteller die vertraute Bedienung des Traktors über das Terminal mit einer Plattform für Planungs- oder Kontrollaufgaben, die klassisch im Büro stattfinden.

F-Frontmäher

Mit Spannung erwartet wurde der neue Fendt 900 Vario. Er hat das gleiche Antriebskonzept wie der 1000-er mit permanentem Allradantrieb. Fünf Modelle sind verfügbar: 930, 933, 936, 939 und 942 Vario mit 296 bis 415 PS. In Zusammenarbeit mit dem Weinbaugerätehersteller Braun stellt Fendt bei den Spezialtraktoren der Baureihe 200 Vario ein neues System für die mechanische Unkrautbekämpfung im Unterstockbereich von Reben vor. Mittels 3-D-Positionierung erkennt ein Laser die zu bearbeitenden Stellen und steuert die entsprechenden Geräte automatisch.

F-Zetter1

In der Futtererntetechnik gibt es das neue Frontmähwerk Slicer FQ mit 3,1 und 3,6 m Arbeitsbreite. Dank neuer Freiheitsgrade in der Bodenanpassung und einer Seitenverschiebung soll sich das Mähwerk aus dem Hause Fella auch für Mähkombinationen eignen. Die von Lely bekannten Lotus Zettwender mit dem patentierten Hakenzinken gibt es nun auch in Fendt-Farben zu der bisherigen Modellreihe Twister. Insgesamt 24 Modelle von Ladewagen hat Fendt nun im Programm. Die Baureihen Tigo MR und MS werden nach unten hin um die kompakten, mit fünf Schwingen versehenen Ladewagen Tigo S und ST ergänzt. Oben gibt es neu mit dem Tigo 100 MR Profi ein neues Topmodell. Weiter wurde die Baureihe Tigo XR mit Tractor Implement Management versehen.

F-Ladewagen1

Zudem gab es Neuerungen bei den gezogen und selbstfahrend Rogator Pflanzenschutzspritzen sowie beim Feldhäcksler Katana. sü

Auch interessant