Login
Fruchtarten

Maisanbaufläche konstant

Maissaatgut
pd
am
29.06.2017

Bonn - Die Anbaufläche für Mais lag in Deutschland im vergangenen Jahr bei 2,554 Mio. ha. Das berichtet das Deutsche Maiskomitee e.V. (DMK) unter Berufung auf die endgültigen Anbau- und Erntezahlen des Statistischen Bundesamtes für 2016. Im Vergleich zu 2015 gab es damit beinahe eine Punktlandung, bei allerdings leichten Verschiebungen zwischen Silomais und Körnermais. 2015 wuchs Mais in Deutschland auf 2,555 Mio. ha.

Die Landwirte bauten 2016 auf 2,138 Mio. ha Silomais an. Das sind 38.000 ha mehr als 2015. Die Körnermaisfläche sank hingegen von 455.000 ha in 2015 um 39.000 ha auf 416.000 ha in 2016.

Die Daten des Statistischen Bundesamtes weisen in fast allen Bundesländern beim Silomais eine ganz leichte Steigerung der Anbauflächen aus, während beim Körnermais in der Regel Rückgänge in geringem Umfang zu verzeichnen sind. Die deutlichsten Veränderungen traten beim Körnermais in Bayern und Nordrhein-Westfalen auf, den beiden Bundesländern, in denen am meisten Körnermais wächst. In Bayern sank die Fläche von 137.100 ha auf 125.400 ha, in Nordrhein-Westfalen von 101.700 ha auf 88.600 ha. Gemäß der Statistik ist Schleswig-Holstein das einzige Bundesland, in dem die Silomaisanbaufläche 2016 in geringem Umfang sank, nämlich von 167.400 ha auf 165.200 ha.

Auch interessant