Login
Rechtsbruch

Achtung - Tieraktivisten machen Ställe wieder unsicher

Einbruch in Stall
Thumbnail
Ulrich Graf, Wochenblatt
am
26.02.2018

Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands e. V. (ISN) hat von verschiedenen Betrieben erfahren, dass aktuell wieder verstärkt Aktivisten aus der Tierrechtsszene unterwegs sind.

Anscheinend laufen Vorbereitung für einer größeren Aktion bzw. Kampagne. Dazu sollen Filmaufnahmen aus Schweineställen dienen.

"Dies gilt nach unserem heutigen Kenntnisstand insbesondere für die Landkreise in Ostwestfalen und auch im östlichen Münsterland", so die ISN. Betroffen seien sowohl Schweinemastbetriebe als auch Sauenbetriebe. "Vor diesem Hintergrund bitten wir Sie um äußerste Aufmerksamkeit auf Ihren Betrieben und in Ihren Ställen" warnt die ISN.

Wer Auffälligkeiten oder Spuren von unberechtigtem Eindringen in Ställe entdecken sollte, sollte sofort die Polizei informieren. Auch wenn drei Tierrechtsaktivisten vom Oberlandesgericht Naumburg erneut freigesprochen worden seien, handele es sich aus Sicht der ISN hier um eine Gerichtsentscheidung für einen Einzelfall und sei noch nicht als Grundsatzurteil anzusehen. Daher sollte man bei einem Stalleinbruch auf jeden Fall konsequent Anzeige erstatten.

Auch die ISN selbst bietet Hilfestellung an.

Auch interessant