Login
Schwein

Antibiotikaeinsatz nimmt weiter ab

von , am
04.10.2015

<b>Berlin</b> - Nutztiere in Deutschland erhalten deutlich weniger Antibiotika.

Dies bestätigen die neuesten Kennzahlen des staatlichen Antibiotika-Monitorings. Auch die Auswertungen des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) über die Abgabemengen der Pharmaindustrie an die Tierärzte hatten bereits Ende Juli eine merkliche Reduzierung der Einsatzmengen gezeigt, wie der Deutsche Bauernverband (DBV) mitteilt. Dies ist nach Ansicht des DBV ein eindeutiger Beleg dafür, dass die Landwirtschaft den Einsatz von Antibiotika in der Nutztierhaltung erfolgreich verringere und optimiere. Dieser Weg soll laut DBV fortgesetzt werden. Deshalb setzt sich der DBV weiterhin für einen verantwortungsvollen Umgang mit Antibiotika und einen restriktiven Einsatz so genannter „Reserveantibiotika“ ein.
Gegenüber der ersten Erfassung im 2. Halbjahr 2014 sind die Kennzahlen, die den betriebsindividuellen Therapiehäufigkeitsindex beschreiben, deutlich zurückgegangen. Das gilt sowohl für den Durchschnitt aller Betriebe als auch für das Viertel der Betriebe mit den größten Therapiehäufigkeitsindizes. (pd)
Auch interessant