Login
Schwein

Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration

von , am
08.07.2015

<b>München</b> - Auch wenn es gerade ruhig um das Thema Ferkelkastration und Ebermast geworden ist, das Thema beschäftigt die Wissenschaft in Bayern, Deutschland und Europa.

Fragen wie Geruchabweichungen im Eberfleisch sind noch nicht geklärt. Auch geeignete Methoden, um den Schmerz der Kastration nachhaltig auszuschalten, sind noch nicht gefunden. Es ist noch etwas Zeit. Bis 31. Dezember 2018 bleibt die betäubungslose Kastration von männlichen Ferkeln unter acht Tagen erlaubt. Doch was dann? Der Beitrag im Wochenblatt Nr. 28 zeigt den aktuellen Stand der Forschung. (es)
Auch interessant