Login
TA-Luft

Bundesregierung sieht Außenklimaställe nicht benachteiligt

Rind auf Weide
pd
am
02.01.2017

Berlin - Die Bundesregierung sieht "keine genehmigungsrechtliche Schieflage zulasten von Außenklimaställen" gegenüber einer Haltung ohne Auslauf.

Dies geht aus einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor. Grundsätzlich sei diese Art der Haltung aus tierschutzfachlicher Sicht "erstrebenswert". In welcher Höhe im Kontext der Auslaufhaltung mittelfristig die Nutztierbestände reduziert werden müssen, um Klima- und Luftreinhalteziele zu erreichen, lässt die Bundesregierung offen. Dies sei weder im Aktionsprogramm Klimaschutz noch im Klimaschutzplan 2050 "explizit mit Maßnahmen zur Zielerreichung" adressiert worden, heißt es in der Antwort.

Auch interessant