Login
Imagekampagne

Jeder Einzelne ist gefordert

Thumbnail
Sepp Kellerer, Wochenblatt
am
15.09.2016

München - Der Verein "Unsere Bayerischen Bauern" will die Wirtschaftsweise und die Produkte der Bauern ganz nah an den Verbraucher herangetragen.

Sepp Kellerer

Sicher keine leichte Aufgabe hat sich der Verein „Unsere Bayerischen Bauern“ gestellt. Er möchte die Landwirtschaft wieder in die Mitte der Gesellschaft rücken – wie es vielleicht ein Politiker ausdrücken würde. Man kann das besser formulieren: Die bayerischen Bauern, ihre Wirtschaftsweise und ihre Produkte sollen ganz nah an den Verbraucher herangetragen werden.

Wie gesagt, keine leichte Aufgabe, wo es doch derzeit schick – oder gar ein Geschäftsmodell – ist, die Landwirtschaft an den Pranger zu stellen, sei es in der Politik, sei es bei den Umweltverbänden oder sei es in den Medien. Gerade deshalb aber ist der Schritt umso notwendiger.

Was mich bei dem neuen Ansatz positiv stimmt, ist die breite Basis, auf der der Verein steht. Quer über alle Produktionsrichtungen und -strukturen der Landwirtschaft tragen und unterstützen landwirtschaftliche Organisationen die Kampagne, und zwar nicht nur ideell sondern auch finanziell. Es ist nun einmal so, dass Imagekampagnen ohne Geld nicht machbar sind.

Eines ist aber auch klar: Geld allein macht nicht glücklich, mit anderen Worten: Alleine wird der Verein es nicht schaffen. Er braucht die Unterstützung möglichst aller Bäuerinnen und Bauern in Bayern. Nochmal anders ausgedrückt: Es ist nicht möglich, sich mit ein paar Euro Beitrag von der Öffentlichkeitsarbeit freizukaufen.

Jeder von Ihnen, liebe Leser, ist aufgerufen, sich an der Imagekampagne zu beteiligen. Jeder von Ihnen kann bei sich zu Hause, im Dorf und in der Gemeinde zu einem positiven Image für die Landwirtschaft beitragen, in seiner täglichen Arbeit und in den Gesprächen mit den Nichtlandwirten im Dorf. Und wenn die Berufskollegen am gleichen Strang ziehen und in die gleiche Richtung, dann wird das greifbare Bild vor Ort die fernen Bilder aus den Medien überstrahlen

Auch interessant