Login
Notfälle planen

Güllelagerraum - Landwirte in die Zange genommen

Güllelager
Thumbnail
Ulrich Graf, Wochenblatt
am
01.03.2018

Die DVO schreit nach großem Güllelagerraum. Gleichzeitig erhöht eine neue Anlagenverordnung die Anforderungen an den Lagerraum. Ein gefährlicher Cocktail.

Ulrich Graf

Die Anlagenverordnung für wassergefährdende Stoffe (AwSV) verschärft die Vorschriften für Lagerraum und verknappt damit den verfügbaren Raum. Gleichzeitig erhöhen die Ausbringverbote der Düngeverodnung den Bedarf an Güllelagerraum. Beide Verordnungen nehmen den Tierhalter wie eine Zange nun von zwei Seiten in die Mangel. Erhöhter Bedarf trifft auf geringeres Angebot.

Beide Vorgaben traten nahezu zeitgleich in Kraft. Während die Düngeverordnung im Vorfeld bereits heiß diskutiert wurde, wurde die Anlagenverordnung kaum wahrgenommen. Damit trifft sie manchen Tierhalter jetzt vollständig unerwartet.

Für beide Verordnungen liegen für die Landwirte noch keine Erfahrungswerte vor, da sie neu sind. Und dann kommen sie gleich im Doppelpack.

Für Höfe mit knappem Lagerraum ergibt sich nun eine prekäre Situation. Der Winter führt ein eisiges Regiment und erlaubt kein Ausbringen der Gülle. Was danach kommt, weiß keiner. Wird es wärmer und folgt beispielsweisie eine Regenperiode, sind die Felder wassergesättigt und damit wieder nicht aufnahmefähig oder befahrbar. Gleichzeitig wächst die Güllemenge weiter an und das ein oder andere Lager droht zu platzen.

Weder Gülle- noch Anlagenverordnung bieten für diese Krisensituation Lösungen und die Zeit drängt. In den Amtsstuben sollte deshalb eher über Notfalllösungen nachgedacht werden, als am Buchstaben der Paragrafen festzukleben und vielleicht sogar noch eine harte Auslegung der Verordnungen an den Tag zu legen. Wird hier im Bedarfsfall nicht pragmatisch und schnell gehandelt, leiden Bauern und Umwelt.

Wie eine Lösung aussehen könnte, haben die norddeutsche Bundesländer im Herbst bereits vorexerziert. Dort sogte ein verregneter Herbst für Flächen, die weder befahrbar noch aufnahmenfähig waren.

Auch interessant