Login
Vorführwettbewerb

Jungzüchter in Höchstform

Ariane Haubner
am
17.11.2016

Weilheim - Volles Haus und Spitzenleistungen bei der 8. Jungzüchterschau in Weilheim.

Jungzüchter

 

Was gibt es für einen Veranstalter schöneres als ein komplett gefülltes Haus. So geschehen am vergangenen Samstag, bei der inzwischen 8. Jungzüchterschau in Weilheim – organisiert und veranstaltet von und für den begeisterten Züchternachwuchs und solche, die es noch werden wollen. Bis spät in die Nacht war die Hochlandhalle ein Treffpunkt der jungen Leute. Da waren die jüngsten Teilnehmer schon nicht mehr dabei, sie hatten ihren großen Aufritt bereits am Nachmittag, im Rahmen des Kälbervorführwettbewerbs. Rund 50 Nachwuchszüchter waren mit Feuereifer dabei, als die bayerische Milchprinzessin Eva-Maria Bäuml ihre Leistungen rangierte und kommentierte. Am Ende standen jeweils acht stolze Sieger und Reservesieger fest.

Am Abend waren dann Robert Lechner aus Sauerlach für Fleckvieh, Josef Müller aus Oberostendorf für Braunvieh und Holstein sowie Lukas Gartner aus Südtirol für den Vorführwettbewerb als Preisrichter im Einsatz. Die Jungzüchter präsentierten den Dreien bestens ausgesuchte Kühe und starke Vorführleistungen, auch wenn dem ein oder anderen die Nervosität der Kühe im Ring einen Strich durch die Rechnung machte.Trotz bester Vorbereitung, der Auftritt im Rampenlicht ist dann doch eine besondere Herausforderung für Tier und Mensch.

Beim Fleckvieh waren vier Sieger zu küren. Als Champion jung stand die Dryland-Tochter Ekwador vom Betrieb Steingruber, Füllersried, ganz vorne. Champion mittel wurde eine Hupsol-Tochter vom Betrieb Mayr, Dettenschwang. Zum Champion alt kürte Lechner eine Enrico-Tochter vom Betrieb Pfänder, Erling, mit acht Kalbungen. Die Hornlosklasse holte sich die Marmor-Tochter Mila im Besitz der Familie Hindelang, Uffing.

Der Champion-Titel jung beim Braunvieh ging an Helore aus dem Betrieb Raimund Pröbstl, Birkland. Zum Champion alt machte Müller die Joel-Tochter Klinge vom Betrieb Bruckmeir, Münsing, und bei den Holsteins siegte die Arrow-Tochter Nina vom Betrieb Hirschvogl, Uffing.

Den Vorführwettbewerb gewann in einem spannenden Finale Peter Pfänder vor Julia Ebentheuer. Ihre Vorführleistungen hätten internationales Niveau, lobte der 20-jährige Preisrichter.

Nach der Eliteauktion und einer Verlosung ging es schließlich verdientermaßen in eine lange Partynacht.

Auch interessant