Login
Zuchtnachwuchs

Jungzüchtercup in Taunstein

Dieser Artikel ist zuerst im Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt erschienen.

Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

Jungzüchtercup „Stern des Südens“ mit Bambini-Wettbewerb lockt mehr als 800 Zuchtbegeisterte und Fleckvieh-Fans in die Traunsteiner Chiemgauhalle

von , am
16.11.2017
Champion Apolonia
Gesamtchampion wurde die Waldhoer-Tochter Apolonia von Martin Ilmauer aus Teisendorf, Vorführerin war Freundin Annelies Parzinger. © Max Riesberg
ChampionTypfinale
Sternformation der fünf besten Kühe im Typfinale: darunter vorne die Viertkalbskuh Marilyn vom Betrieb Mayer aus Saaldorf (l.) und die Siebtkalbskuh Pippilo vom Betrieb Noichl aus Marquartstein (r.). © Max Riesberg
Organisationsteam Jungzüchter
Diese Mannschaft hat den Cup auf die Beine gestellt. © Max Riesberg
Reserve Champion
Reservechampion wurde die Versetto-Tochter Hedi von Hubert Hogger aus Teisendorf mit ihrem perfekt sitzenden Euter und ihrer Typstärke. © Max Riesberg
Vorführsieger
Vorführchampion Barbara Geserer mit Hutera-Tochter Haslach (Mitte rechts) und Martin Ilmauer mit Manling-Tochter Albina (Mitte links), flankiert von (v. l.) Melanie Maier, Michael Lang und JZ-Vorstand Hans Krammer. © Max Riesberg
Preisrichter Jungzüchtercup
Jungzüchtervorstand Florian Götz (r.) richtete den Typwettbewerb. © Ariane Haubner
Bambini Jungzüchter
Die Kleinen ganz groß: Beim Bambini-Cup konnten schon die Jüngsten ihr Können unter Beweis stellen. Milch- prinzessin Melanie Maier (l.) moderierte den Wettbewerb, mit dabei Ehrendame Christina Anzenberger (r.). © Max Riesberg
Auch interessant