Login
Rinderhaltung

Kombihaltung - erste Details zu Verbesserungen im Stall

MR_Anbindehaltung-Bayern
Externer Autor
am
11.07.2019

Wenn Betriebe im Stall besondere Maßnahmen zur Verbesserung des Tierwohls nachweisen können, reichten insgesamt mindestens 90 Tage im Jahr Bewegung aus. Ansonsten sind 120 Tage vorgesehen.

Dazu müssen Betriebe mehrere Maßnahmen zur Verbesserung des Platzangebots, insbesondere

  • Standlänge und -breite

sowie weitere das Tierwohl fördernde Rahmenbedingungen im Stall

  • Tränke,
  • Licht,
  • Luft.

umsetzen.

Im Bereich Platzangebot würden insbesondere zur Auswahl stehen:

  • Standplatzlänge (1,70 m oder 1,80 m),
  • Standplatzbreite (1,15 m, 1,20 m oder 1,25 m),
  • separate Wellnessbox mit Einstreu für kranke Tiere sowie Anbindung mit mehr Bewegungsfreiheit (z. B. angepasste Grabneranbindung).

Im Bereich Ausstattung werden Maßnahmen zu

  • Tränke (Fassungsvermögen oder Durchflussmenge oder 2 Tränken pro Standplatz zu erreichen),
  • Licht (mind. 8 Stunden 80 Lux im Kopfbereich),
  • technische Maßnahmen gegen Hitzestress (Ventilator oder Schlauchlüftung)
  • sowie Haltungsberatung vorgesehen.

Die Maßnahmen werden je nach ihrer Wirkung auf das Tierwohl gewichtet. Sie tragen damit in unterschiedlichem Umfang dazu bei, das Plus an Tierwohl zu erfüllen.

Der Katalog mit den zusätzlichen Tierwohlmaßnahmen wird zusammen mit der Landesanstalt für Landwirtschaft entwickelt. Eine vollständige Übersicht soll in nächster Zeit veröffentlicht werden.

Auch interessant