Login
Schwein

Mehr Rohfaser in der Aufzuchtration

von , am
09.06.2015

<b>Grub/Schwarzenau</b> - Eine Forderung für mehr Tierwohl in der Fütterung von Schweinen ist, den Rohfaseranteil des Futters zu erhöhen.

© Eva Schuster
Mindestens 50 g Rohfaser pro Kilogramm Futter heißt es aus Nordrhein-Westfalen. In einem Versuch der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) wurde geklärt, ob mehr Rohfaser im Ferkelaufzuchtfutter die tierischen Leistungen negativ beeinflusst. Gleichzeitig ermittelten die Wissenschaftler, inwieweit neben der Fütterung Nippel- und Beckentränken Auswirkungen haben. Was bei dem Versuch herauskam, erstaunt. Mehr dazu lesen Sie im Wochenblatt Nr. 24. (es)
Auch interessant