Login
Statistik

Schweinebestand in Bayern auf Vorjahresniveau

Schweine
© imago/BildFunk MV
von , am
19.06.2017

Fürth - Die Zahl der Halter ist im Freistaat weiter rückläufig.

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, gab es nach den vorläufigen repräsentativen Ergebnissen der Schweinebestandserhebung zum 3. Mai 2017 rund 5.100 schweinehaltende Betriebe, die einen Mindestbestand von 50 Schweinen oder 10 Zuchtsauen aufwiesen. Dies ist im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang von 3,3 Prozent. Von diesen Betrieben wurden bayernweit 3.315.300 Schweine gehalten, was dem Vorjahresniveau entspricht. Ebenfalls auf Vorjahresniveau liegt mit 1.531.800 Tieren der Bestand an Mastschweinen und mit 239.500 Tieren der Bestand an Zuchtsauen.

Ein leichter Zuwachs konnte beim Ferkelbestand verzeichnet werden. So stiegen die Ferkelzahlen im Vergleich zum Vorjahr um 5.800 auf 929.500 Tiere an. Dies entspricht einem Zuwachs von 0,6 Prozent. Leicht rückläufig waren hingegen die Bestände an Jungschweinen. Hier wurde ein Rückgang von 0,8 Prozent (-4.900 Tiere) auf 610.600 Jungschweine ermittelt.

Auch interessant