Login
Tiergesundheit

Tierärzte werden teurer

Tierarzt
BLW
am
22.06.2017

Berlin - Die Gebührensätze für Tierärzte sollen erstmals seit 2008 wieder angehoben werden. Das geht aus einer Änderung der entsprechenden Gebührenordnung (GOT) hervor, die das Bundeskabinett vergangene Woche beschlossen hat.

Demnach sollen die einfachen Gebührensätze um 12 %, die Entgelte für Beratungen sogar um 30 % steigen. Sofern die GOT noch Anfang Juli vom Bundesrat beschlossen wird, könnte sie frühestens Ende des Monats in Kraft treten.

Der Bundesverband Praktizierender Tierärzte hatte eine Anhebung der einfachen Gebührensätze um mindestens 25% sowie der Beratungsgebühren um deutlich mehr als 30 % gefordert. Die Bundesregierung hat diese Forderungen auch als „grundsätzlich berechtigt“ anerkannt. Allerdings müssten auch die wirtschaftlichen Entwicklungen im landwirtschaftlichen Bereich berücksichtigt werden.

Die Mehrkosten für die landwirtschaftlichen Tierhalter veranschlagt die Bundesregierung auf rund 58 Mio. € im Jahr. Davon entfallen 26,5 Mio. € auf die höheren Gebühren für die Beratung.

Auch interessant