Login
Rindermast

Fleckviehkälber - Preise tendieren seitwärts

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
29.11.2018

Diesen Sommer reagierten Mäster auf die verschlechterte Grundfutterversorgung mit einer eingeschränkten Einstallbereitschaft.

Preise für Fleckviehkälber in Bayern

In Folge kam es am Nutzkälbermarkt zu einem unerwartet drastischen Preiseinbruch innerhalb weniger Wochen. Die bayerischen Durchschnittspreise für männliche Fleckviehkälber sanken um bis zu 25 % für ein 90-kg-Kalb. Anfang August wurde mit 4,43 €/kg der bisherige Jahrestiefststand erreicht.

Seitdem konnten sich die bayerischen Erzeugerpreise für Nutzkälber wieder etwas erholen, so tendieren die Preise für Fleckviehstierkälber für ein 90-kg-Kalb in Bayern seit etwa drei Wochen um die 4,60 €/kg. Das sind rund 0,29 €/kg weniger gegenüber dem Vorjahrespreis bzw. 0,24 €/kg billiger im Vergleich zum 5-Jahresschnitt. Auch das bisherige Jahresmittel liegt mit 5,19 €/kg 0,29 €/kg unter dem Vorjahreswert bzw. 0,12 €/kg unter dem 5-Jahresmittel desselben Zeitraumes. In der aktuellen Woche kamen die Auszahlungspreise wieder unter Druck.

Auch interessant