Login
Getreide und Soja

Hohe Getreidebestände 2018/19

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
21.06.2018

Die zweite weltweite Angebots- und Produktionsschätzung für das Wirtschaftsjahr 2018/19 lieferte der aktuelle Junibericht des USDA.

Getreide und Ölsaaten

Erwartet wird eine globale Weizenerzeugung von rund 745 Mio. t (Vj:760) und damit gut 3 Mio. t weniger als im Vormonat. Begründet wird dies mit Produktionsrückgängen in Russland, der EU und Mexiko, die nicht von den erwarteten Erhöhungen für Indien und den USA ausgeglichen würden. Trotz der negativen Korrektur bleiben jedoch die Anfangsbestände mit 272 Mio. t weiterhin relativ hoch. Die Weizenproduktion der EU wurde gegenüber der Mai-Prognose um 1 % auf 149 Mio. t reduziert (Vj: 152). Produktionssteigerungen ergaben sich für Sojabohnen. Die weltweite Produktion wurde um 0,7 Mio. t. auf 355 Mio. t geschätzt (Vj: 337). Für Raps hingegen ein Minus von 0,4 Mio. t auf 75 Mio. t (Vj: 74). Ebenso nach unten wurde die EU-Rapserzeugung korrigiert, hier wird mit 21,8 Mio. t ein Minus von 0,6 Mio. t zum Vormonat erwartet (Vj: 22,2).

Auch interessant