Login
Getreide und Ölsaaten

Kleinere Sojaproduktion erwartet

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
19.04.2018

Die Monatsschätzung des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) brachte nur geringe Veränderungen.

Getreide und Ölsaaten

Erwartet werden für 2017/18 eine globale Weizenerzeugung von rund 760 Mio. t. Damit erhöhte sich der Wert gegenüber der Schätzung im März um etwa 1 Mio. t (Vj: 751). Die Weizenproduktion der EU wurde mit rund 152 Mio. t unverändert taxiert (Vj: 145). Bezüglich weltweiter Handelsmengen verringerte das Ministerium seine Prognose geringfügig auf 184 Mio. t. Russische Weizenexporte wurden hingegen erneut um 1 Mio. t auf 38,5 Mio. t angehoben. Für die EU erwartet das USDA mit rund 24 Mio. t rund 1 Mio. t weniger Exporte gegenüber der Vormonatsprognose. Die größte Änderung in der Produktionsprognose ergab sich auch diesen Monat für Sojabohnen. Hier wurde die weltweite Produktionsmenge um 6 Mio. t. auf 335 Mio. t gesenkt (Vj: 351). Für Raps wurde die weltweite Produktion um knapp 0,3 Mio. t. auf 74,3 Mio. t nach oben korrigiert (Vj: 71).

Auch interessant