Login
Rapsmarkt

Positive Preisaussichten für Raps für die Saison 2016/17

Blühende Rapsfeld
pd
am
03.01.2017

Berlin - Die weltweite Versorgungslage bleibt angespannt. Trotz weltweiter Rekordproduktion der wichtigsten Ölsaaten wird die höhere Nachfrage im Wirtschaftsjahr 2016/17 nicht befriedigt werden können.

Ein Abbau der Lagerbestände ist wahrscheinlich. Die Rapsernte fiel 2016 weltweit wie in der EU deutlich geringer aus als im Vorjahr, vor allem als Folge witterungsbedingter Ertragseinbußen. Auch Deutschland hatte aufgrund widriger Witterungsbedingungen eine um 7 Prozent kleinere Ernte von Winterraps zu verzeichnen. Die Rapspreise sind daher seit Beginn der Ernte 2016 stetig gestiegen. Bis zur Jahresmitte 2017 wird die Rapsversorgung knapp und die positive Preisstimmung erhalten bleiben. Dazu trägt bei, dass die EU-Winterrapsfläche nicht ausgedehnt wurde. Außerdem werden die Pflanzenölpreise wegen hoher Palmölnotierungen auf hohem Niveau bleiben.

Auch interessant