Login
Futtermittel

Sojaschrot unter Vorjahresniveau

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
23.11.2017

Die Mischfuttermittelpreise hatten sich zu Beginn des Novembers wenig verändert, es gab teilweise nur leichte Preisrücknahmen.

Futtermittelpreise

Milchleistungsfutter kostete in Bayern mit durchschnittlich 217 €/t rund 2 % mehr als im November 2016 und liegt im bisherigen Jahresmittel rund 1 % unter dem vergleichbaren Vorjahresschnitt.

Auch Ferkelaufzuchtfutter war zuletzt etwas teurer (+2 %) als zum Vorjahreszeitpunkt. Der bisherige Jahresschnitt errechnet sich auf identischer Vorjahreshöhe.

Im Bereich der Einzelfuttermittel konnte Sojaschrot in der zweiten Jahreshälfte zu deutlich günstigeren Preisen bezogen werden als 2016. Entsprechend kostete Sojaschrot im Mittel von Januar bis November mit 346 €/t um gut 3 % weniger als im Vorjahreszeitraum.

Rapsschrot erreichte im laufenden Monat zwar mit rund 227 €/t ein Jahrestief und liegt gut 5 €/t unter dem Vorjahresmonat, das Durchschnittsniveau von Januar bis November 2016 wird dennoch um gut 10 €/t (+4,5 %) überschritten.

Auch interessant