Login
Marktlage

Kälberpreise deutlich unter Vorjahr

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
23.05.2019

Die Fleckviehstierkälberpreise konnten zu Beginn dieses Monats der saisonal üblichen Preisentwicklung - Kälberpreise steigen an -nicht folgen.

Stierkälber

Ein deutlicher Preisdruck kam auf, innerhalb von zwei Wochen wurden die Kälberpreise um über 40 Cent/kg abgeschlagen. Bullenmäster hatten die Einstallbereitschaft merklich eingeschränkt, nachdem am Jungbullenmarkt die Schlachterlöse ein ungewöhnlich niedriges Niveau erreichten.

Mitte Mai stabilisierten sich die Stierkälberpreise in Bayern bei durchschnittlich 4,90 €/kg (90-kg Kalb). Gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt wurden Fleckviehbullenkälber um gut 80 Cent/kg günstiger gehandelt. Ein ähnlich niedriges Preisniveau wurde im Jahr 2010 erreicht. Durch die Verschärfung bei der Verbringung von nicht geimpften Kälbern aus Sperrzonen der Blauzungenkrankheit wird mit unterschiedlichen Preisentwicklungen in den betroffenen und freien Gebieten gerechnet.

Auch interessant