Login
Speise- und Verarbeitungskartoffeln

Kartoffeln - Qualität wird maßgebend sein

von , am
06.12.2017

Die Speisekartoffelpreise sind auch heuer mit dem zunehmenden Erntefortschritt und damit steigenden Liefermengen gesunken.

Speise- und Verarbeitungskartoffel
© Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes

Das Preisniveau lag zum Start der Haupternte bei durchschnittlich 17,70 €/dt (vwfk Sorten) und damit 2,80 €/dt bzw. 14 % unter der Ernte 2016. Anfang Oktober konnten sich die Preise stabilisieren. Seither stagnieren die Speisekartoffelpreise bei durchschnittlich 10 €/dt. Die Kartoffelerträge sind national und auch europaweit ordentlich ausgefallen. Fraglich bleibt dabei wie sich die Qualität der Lagerware entwickelt, was den Speisekartoffelmarkt weiterhin undurchsichtig macht. Im Bereich des Frittenrohstoffs kann ebenfalls auf eine komfortable Versorgung zurückgegriffen werden. Entsprechend stehen hohe Mengen an freier Ware zur Vermarktung, die derzeit wenig Käufer findet. Das Preisniveau für freie Ware ist deutlich eingebrochen. Im bisherigen Saisonmittel (5,20 €/dt) werden die Vorjahreswerte um gut 60 % bzw. 8 €/dt verfehlt.

Auch interessant