Login
Marktfrüchte

Kartoffeln - unterdurchschnittliche Preise

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
03.05.2018

Die Vermarktungssaison 2017/18 für heimische Speisekartoffeln läuft in dieser Woche bis auf wenige Restpartien aus.

Kartoffel

Zur Ernte 2017 wurden in Bayern auf einer Fläche von insgesamt 41 700 ha Kartoffeln angebaut und damit gut 3,5 % mehr als ein Jahr zuvor. Die Hektarerträge lagen im endgültigen Ergebnis bei durchschnittlich 445 dt/ha, was 11 dt/ha weniger waren als das relativ hohe Vorjahresergebnis. Deutschlandweit wurde ein mittlerer Ertrag von 468 dt/ha eingefahren und damit nur 6 dt (–1 %) weniger als im Rekordjahr 2014.

Dieses Ergebnis spiegelte sich auch in den Erzeugerpreisen wider. In der diesjährigen Vermarktungskampagne errechnet sich das bayerische Saisonmittel für vorwiegend festkochende Sorten bei rund 10,85 €/dt. Es wurde sowohl das Vorjahres- als auch das Durchschnittsniveau der letzten 5 Jahre um rund 35 % oder 6,00 €/dt verfehlt. Das Bundesmittel errechnet sich bei 11,20 €/dt und damit ähnlich wie in Bayern knapp 36 % unter dem Vorjahresniveau.

Auch interessant