Login
Marktgespräche

Land- und milchwirtschaftliche Verbände im Gespräch

Thumbnail
Ulrich Graf, Wochenblatt
am
18.06.2018

Die Bayern MeG hat am 11. Juni 2018 die Spitzenverbände der deutschen Land- und Milchwirtschaft zu einem Milchmarktgespräch nach Berlin eingeladen.

Auslöser der Bayern MeG-Initiative ist die oftmals sehr kontroverse und manchmal sogar widersprüchliche Darstellung des Milchmarktes, die von vielen Marktteilnehmern als höchst kontraproduktiv kritisiert werde.

Dieses Problem sei nach Aussage von Herbert Maier, 1. Vorsitzender der Bayern MeG,  insbesondere wieder auf der Grünen Woche 2018 in Berlin aufgetreten und habe sich nach Ansicht maßgebender Molkereivertreter negativ auf die folgenden Verhandlungen der Molkereien mit dem Lebensmittelhandel ausgewirkt.

Unterschiedliche aktuelle Markteinschätzungen würden auch die Zusammenarbeit der Landwirte mit den Molkereien erschweren.

Breite Resonanz, aber kein Ergebnis

Positiv sei die Tatsache, so die Bayern MEG, dass die maßgebenden Verbände der Einladung nach Berlin gefolgt seien. Mit dabei war auch ein Milchmarktexperte der AMI.

Eingangs stellte der Bayern MeG-Vorsitzende dar, dass es sein Ziel bei der Besprechung sei, die aktuellen Rahmenbedingungen des Milchmarktes mit allen Chancen und Risiken  gemeinsam im kartellrechtskonformen Rahmen zu beschreiben. Dabei sei jedoch nach Verbandsansicht deutlich geworden, dass nicht alle Gesprächsteilnehmer an dieser Initiative einen Mehrwert ableiten können. Deshalb sei auch kein Ergebnis erzielt worden.

Auch interessant