Login
Bioland auf der Grünen Woche

Tierhaltung im Mittelpunkt

pd
am
09.01.2017

Mainz/Berlin - „Bio – mehr Platz für Leben und Genießen“ ist das Motto der Bio-Halle auf der Internationalen Grünen Woche (IGW), der wichtigsten Messe für Landwirtschaft und Ernährung, in Berlin.

Von 20. bis 29. Januar 2017 können Besucher am Bioland-Stand Bioland-Spezialitäten genießen und mehr zur Tierhaltung auf Bioland-Betrieben erfahren. Die Firma Stallbau Iris Weiland zeigt, welchen Mehrwert die Hühnerhaltung in mobilen Ställen bietet. Ökologische Tierhaltung beginnt schon bei der Züchtung: Die gemeinnützige Ökologische Tierzucht GmbH (ÖTZ) von Demeter und Bioland erklärt den Besuchern, was das bedeutet und stellt ihre Fortschritte in der Züchtung eines Öko-Huhns vor. Für Schulklassen hat Bioland ein eigenes Programm zu Öko-Hühnern und -Eiern zusammengestellt.

Bioland in der Bio-Halle 1.2b, Standnummer 206

Elf Bioland-Partner aus unterschiedlichen Bereichen werden am Bioland-Gemeinschaftsstand mit der Nummer 206 in der Halle 1.2b vertreten sein. Zum ersten Mal mit dabei ist der Partner Bioedelpilze Altmark, der Edelpilze und Pilzexoten züchtet und sie mit fast vergessenen Kräutern zu besonderen Feinkostprodukten verarbeitet.

Den Durst stillen die beiden Bioland-Brauereien Privatbrauerei Sauer&Hartwig und das Riedenburger Brauhaus, den Hunger Vegetalis Catering, die Bio Schaukäserei Wiggensbach, das BioBackHaus Leib sowie die Firmen Makam Naturkost und PEMA Vollkorn-Spezialitäten. Für Abkühlung sorgt das Eiscafé Cadillac, das neben seinem Bio-Eis der Extraklasse erstmals auch ein low-carb Eis vorstellt.

Infos zum Schulprogramm

Wie legt die Henne mein Frühstücks-Ei? Was macht ein Huhn den ganzen Tag? Antworten erhalten Schüler vom coolen Küken Frieda im Kinderprogramm „Küken Frieda auf Entdeckungsreise – vom Küken, zur Henne zum Ei“. Hierzu lädt Bioland Schulklassen an den Bioland-Stand ein. Interessierte Lehrer können sich unter www.gruenewoche.de/FuerBesucher/Schuelerprogramm/Eventliste.jsp anmelden.

Auch interessant