Login
Jahresrückblick 2018

Preiseinbruch bei Ferkel und Schweinen

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
28.12.2018

Im Jahr 2018 verzeichneten die bayerischen Erzeugerpreise für tierische Produkte – nach einem Preisanstieg in 2017 – überwiegend wieder einen Preisrückgang.

Tierische Produkte

Besonders kräftige Preiseinbrüche gab es bei Ferkeln und Schlachtschweinen. Die Verkaufserlöse für Ferkel sind mit durchschnittlich 47 €/Tier, um über 23 % (14 €) gesunken. Das Jahresmittel bei Schweinen errechnet sich 2018 bei 1,49 €/kg (HKL S+E) und unterschreitet das Vorjahresniveau um gut 11 %. In der Rindfleischproduktion konnten nur die Jungbullenpreise nochmals moderat zulegen auf 3,88 €/kg (HKL U3). Das Bullenkalb war um fast 30 € günstiger als im Vorjahr. In der Eiererzeugung hatte sich die Marktsituation nach dem Fipronilgeschehen normalisiert, die Preise lagen im Schnitt 6,6 % unter Vorjahresniveau. Reduzierte Milchauszahlungspreise im 1. Halbjahr 2018 sorgten für ein etwas schwächeres Jahresdurchschnittsniveau.

Auch interessant