Login
Fleckvieh

Bullenkälberpreise auf Vorjahreshöhe

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
07.06.2018

Seit Anfang März sind die Preise für männliche Fleckviehkälber zur Mast deutlich gestiegen (+19 %).

Bullenkalb

Bereits in der ersten Maihälfte wurde der bisherige Jahreshöchststand erreicht, der nach einem kurzzeitigen Rückgang auch Ende Mai wieder erzielt wurde. Für ein 90-kg-Fleckviehstierkalb wurden in Bayern durchschnittlich 523 €/Tier erlöst. Die Einkaufspreise des Handels lagen damit auf dem gleichen Preisniveau des Vorjahres.

Das bisherige Jahresmittel errechnet sich bei 477 €/Tier und liegt 2,5 % oder 12 € unter dem des Vorjahres.

Dem saisonalen Preisverlauf entsprechend dürfte mit einer steigenden Preisentwicklung zu rechnen sein. Zur Jahresmitte belebt sich i. d. R. die Nachfrage nochmals (Ende Wirtschaftsjahr). Der Kostenanteil eines Fleckviehkalbes am Jungbullenerlös lag im Schnitt der ersten fünf Monate dieses Jahres bei rund 2 %. 2017 errechnete sich von Januar bis Mai ein durchschnittlicher Kostenanteil von 29 %, bei einem rund 5 % niedrigeren Jungbullenerlös.

Auch interessant