Login
Mastkälber

Preise sinken auf 5-Jahresmittel

von , am
11.10.2017

München - Die Preise für männliche Fleckviehkälber zur Mast erreichten auch in der zweiten Jahreshälfte im August Werte über 6,00 €/kg, sanken allerdings bis Anfang Oktober auf Werte von 5,25 €/kg und damit auf das Niveau des 5-jährigen Durchschnitts.

Fleckviehkälber
© Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes

Im bayerischen Mittel lagen die Einkaufspreise des Handels Anfang Oktober für ein 90 kg-Fleckviehstierkalb bei 473 €/Tier und somit rund 78 €/Tier unter dem diesjährigen Jahreshöchstwert Ende Juni (550 €/Tier), jedoch immer noch rund 23 €/Tier über dem Vorjahreszeitpunkt. Der Preisrückgang ist der Jahreszeit entsprechend begründet in einem höheren Kälberangebot und ruhigeren Nachfrage. Die Kälberpreise entwickelten sich gegenläufig zum Jungbullenpreis, der um diese Jahreszeit ansteigt und heuer bereits Ende September mit knapp 4,00 €/kg SG (HKL U3) ein sehr hohes Niveau erreicht hat. Der Kostenanteil des Kalbes am Jungbullenerlös bewegte sich ähnlich wie im Vorjahr bei 29 %. Das 3-Jahresmittel errechnet sich bei 28 %.

Auch interessant