Login
Fleischmarkt

Schlachtkühe - kommt ein saisonaler Preisanstieg?

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
08.03.2018

Die bayerischen Schlachtkuhpreise liegen in den ersten Monaten dieses Jahres auf hohem Niveau.

Schlachtkuh

Nach einem kurzzeitigen Preisrückgang waren im Februar wieder höherer Preise zu erzielen. Von Januar bis Februar wurden im bayerischen Mittel mit 3,28 €/kg SG rund 30 ct mehr als im Vorjahr bzw. 31 ct mehr als im 3-Jahresmittel erlöst.

Ob sich die Schlachtkuhpreise angesichts des hohen Niveaus auch heuer am saisonalen Preisverlauf orientieren, wird wesentlich vom Angebot bzw. von den Schlachtungen beeinflusst. Bisher wurden in Bayern gemäß amtlicher Preisfeststellung rund 1 % mehr Kühe geschlachtet als im Vorjahr (Jan. – Feb.). 2017 wurden insgesamt 316 899 Kühe (HKL E – P) geschlachtet, was gegenüber den hohen Schlachtungen im Jahr 2016 einen Rückgang von 3,5 % ist.

Die Rindfleischnachfrage hatte in 2017 einen Boom erlebt. Eine Analyse der AMI zeigt, dass 2017 in Deutschland in jedem Monat mehr Rindfleisch eingekauft wurde als im gleichen Monat des Vorjahres.

Auch interessant