Login
Rindfleischmarkt

Schlachtkuhpreise gestiegen

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
21.09.2017

München - Die Schlachtkuhpreise haben sich im August in Europa gut behaupten können, nachdem im Juli der steigende Preistrend kurzzeitig unterbrochen wurde.

Schlachtkuhpreise

Lediglich in Italien entwickelten sich die Preise fortgesetzt schwächer. Von Januar bis August dieses Jahres konnten die EU-Schlachtkuhpreise stetig zulegen. Am deutlichsten war der Preisanstieg in den Niederlanden. Nach dem Tiefstand im Januar zogen die Auszahlungspreise bis August um 22 % (+ 50 ct/kg) an. Der bisherige Jahresdurchschnittspreis konnte das Vorjahresniveau jedoch nur um rund 2 % überschreiten. In Frankreich und Italien verteuerten sich die Schlachtkuhpreise in den 8 Monaten um 7 %. Französische Schlachtkühe erlösten im Mittel knapp 12 ct/kg oder 4 % mehr als von Januar bis August 2016. Das Preisniveau in Italien lag bisher um gut 18 ct (8 %) über Vorjahresniveau. In Bayern errechnet sich ein Preisanstieg von rund 40 ct/kg (14 %) und übersteigt das Vorjahresmittel um 27 ct/kg (10%).

Auch interessant