Login
Schweinemarkt

Mehr Schweine in Bayern

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
02.11.2017

Die Schweineschlachtungen entwickelten sich in Bayern in den abgebildeten vier Jahren tendenziell etwas rückläufig.

Schweinepreise Schweineschlachtungen

Sie liegen jedoch von Januar bis September dieses Jahres über Vorjahreshöhe. Mit rund 2,38 Mio. Tieren (1.FIGDV) kamen gut 83.000 oder 3,6 % mehr Schweine zur Schlachtung, was nahezu den durchschnittlichen Schlachtungen der letzten drei Jahre entspricht.

In Deutschland wurden hingegen in den ersten drei Quartalen ähnlich viele Schweine (36,9 Mio.) geschlachtet wie im Vorjahreszeitraum. Dennoch konnten sich die Schlachtschweinepreise deutlich von der katastrophalen Erlössituation – 4. Quartal 2014 bis Anfang 2. Quartal 2016 – erholen.

Das bisherige Jahresmittel (Jan. – Sep.) errechnet sich in Bayern bei 1,73 €/kg (HKL S+E). 2015 erlösten Mäster im Schnitt des gleichen Zeitraums 1,45 €/kg und 2016 1,51 €/kg. In der EU-28 wurden nach bisher vorliegenden Zahlen bis einschl. Juli 2017 1,7 % weniger Schweine geschlachtet als von Januar bis Juli 2016.

Auch interessant