Login
Schlachtungen

Mehr Schweine in Bayern

Schweine Bayern
Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
19.04.2018

Die bayerischen Schweineschlachtungen sind im 1. Quartal 2018 mit rund 804.000 Schweinen (1. FIGDV) um 1,6 % größer ausgefallen als im Vorjahreszeitraum.

Im Durchschnitt der letzten drei Jahre lagen die Schweineschlachtungen von Januar bis März bei rund 792 000 Tieren und damit 1,5 % unter dem aktuellen Quartalswert. Deutschlandweit wurden dagegen etwas weniger Schweine geschlachtet. In den ersten drei Monaten 2018 kamen mit 12,35 Mio. Tieren knapp 1 % weniger Schweine zur Schlachtung. Die Schlachtschweinepreise sind gegenüber dem hohem Vorjahresniveau deutlich eingebrochen. Ende März wurden heuer mit 1,52 €/kg (HKL S+E) 18 ct/kg weniger ausbezahlt als zum Vorjahreszeitpunkt. Das bisherige Jahresmittel errechnet sich in den ersten drei Monaten bei 1,48 €/kg. 2017 erlösten bayerische Mäster im Schnitt des gleichen Zeitraums 1,61 €/kg. Lediglich das mehrjährige Preisniveau von 1,45 €/kg konnte im Vergleichszeitraum überschritten werden.

Auch interessant