Login
Mastschweine

Schlachtschweinepreise unter Druck

von , am
11.10.2017

München - Nachdem die Schlachtschweinepreise mit 1,88 €/kg (HKL S+E) im ersten Halbjahr den höchsten Wert des Jahres erreichten, tendierten die Preise im Juli und August seitwärts auf etwas niedrigerem Niveau.

Schlachtschweine
© Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes

Ab September fiel der Preis mit 1,68 €/kg dann zum ersten Mal unter den Vorjahreswert. Dennoch liegt er im Jahresverlauf betrachtet im Mittel immer noch rund 15 % über dem Vorjahresschnitt. Der fünfjährige Mittelwert wird noch um rund 8 % übertroffen. Gründe für die rückläufigen Preise waren neben der abgeflauten Exportnachfrage Chinas auch die heimische Verbrauchernachfrage, die nach der Feriensaison nicht richtig in Schwung gekommen war. Die phasenweise relativ hohen Preise dämpften zwar die Nachfrage aus China, jedoch konnte der deutsche Markt immerhin ein Exportplus innerhalb der EU verzeichnen. Von Januar bis Juli exportierte Deutschland 1,18 Mio. t Schweinefleisch in die EU, dies ist ein Plus von 3,8 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Auch interessant