Login
Fleischmarkt

Schweinepreis - Einbruch im Oktober

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
30.11.2017

Die Schweinepreise sind im Oktober europaweit, nach Preiskorrekturen in den Vormonaten, eingebrochen.

Schweinepreis

Deutlich war der Rückgang in Spanien mit 15 %. Dennoch entwickelte sich Frankreich im Oktober (–9 %) zum günstigsten Schweinefleischanbieter, mit durchschnittlich 135,50 €/100 kg wurde das niederländische Preisniveau (136,40 €/100 kg) unterschritten. In den übrigen EU-Mitgliedsstaaten bewegten sich die Preisrücknahmen zwischen 6 und 9 %. Die bisherigen Jahresdurchschnittspreise liegen im EU-Mittel 13 % über den Vorjahreswerten.

Die Schlachtungen in der EU dürften zum Ende dieses Jahres leicht unter dem hohen Vorjahresniveau liegen. Der Prognoseausschuss der EU-Kommission rechnet für 2018 mit einem moderaten Rückgang in der Schweineproduktion von 0,3 % gegenüber 2017. In der Preisentwicklung sieht dieser einen wachsenden Wettbewerb mit den USA, Kanada und Brasilen, was auf die europäischen Schweinepreise drücken könnte.

Auch interessant