Login
Sauenhaltung

Unterdurchschnittliche Ferkelpreise

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
05.04.2018

Die Ferkelpreise konnten nach dem Preisrückgang in der zweiten Januarhälfte im Februar wieder Boden gut machen.

Ferkelpreis

Bis Anfang März stiegen die Ferkelpreise ab Hof in Bayern um 10,00 € auf 56,60 € je Ferkel an. Ausschlaggebend war neben einem knappen Ferkelangebot die Entwicklung am Schweinemarkt. Von Ende Januar bis Anfang März setzten die Schweinepreise zu einem Preisanstieg an (+22 ct).

Mit dem Rückgang der Schweinepreise (–7 ct) stagnierte im März auch die Ferkelpreisentwicklung. Im 1.Quartal 2018 wurden mit durchschnittlich 51,50 €/Ferkel, 12,00 € oder 19 % weniger erlöst als im Vorjahr.

Das 5-Jahresmittel der ersten drei Monaten dieses Jahres wurde ebenfalls verfehlt (–9 %). Nach dem Vollkostenmodell der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) werden in der deutschen Ferkelerzeugung die variablen Kosten im März zwar gedeckt, jedoch ist die Erwirtschaftung aller Kosten (Stallplatz, Arbeit) mit nur durchschnittlichen Leistungen nicht möglich.

Auch interessant