Login
Schweinefleisch

Schweinepreise EU-weit gestiegen

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
15.05.2019

In den europäischen Haupterzeugungsländern sind die Schlachtschweinepreise im April deutlich gestiegen.

Schweinepreisvergleich

In Spanien – größter Schweinehalter in der EU – kam es gegenüber dem März zu Preissteigerungen von 13 %. In Frankreich stiegen die Schweinepreise um 12 % an. Das europäische Durchschnittsniveau errechnete sich im April bei 166 €/100 kg und lag damit 17 % über den Werten im März. In Deutschland bzw. Bayern erlösten Mäster ebenfalls 17 % mehr. Im Mai dürfte sich der steigende Preistrend fortsetzten. Die europäischen Schweinefleischausfuhren dürften sich erhöhen. Erhebliche Produktionsausfälle in China aufgrund der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest lassen den Importbedarf steigen. In China stehen über die Hälfte (56 %) des weltweiten Schweinebestandes. Durch den Handelskrieg zwischen China und den USA dürfte europäisches Schweinefleisch noch stärker gefragt sein. 

Auch interessant