Login
Rindfleisch

Überdurchschnittliche Färsenpreise

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
30.10.2018

Die bayerischen Schlachtfärsenpreise hatten heuer entgegen anderer Jahre im 3. Quartal nachgegeben.

Schlachtfärsen

Das langjährige Durchschnittsniveau wurde dabei nur kurzzeitig unterschritten. Im 1. und 2. Quartal 2018 konnten überdurchschnittliche hohe Auszahlungspreise erlöst werden. Mit 3,64 €/kg bzw. 3,63 €/kg lagen die Färsenpreise (HKL E – P) gut 5 % oder 18 ct über dem Mittel der letzten drei Jahren. Durch den Preiseinbruch im Juli erreichten die Färsenpreise, im Vergleich zu den ersten sechs Monaten, im 3. Quartal mit durchschnittlich 3,51 €/kg die niedrigsten Auszahlungspreise.

Das bisherige Jahresmittel von Januar bis Mitte Oktober errechnete sich bei 3,59 €/kg und liegt damit 2,5 % oder 9 ct über Vorjahresniveau. Merklich gestiegen sind heuer auch die Färsenschlachtungen, bis Ende September kamen gut 8 % mehr Färsen zur Schlachtung als 2017. Vor allem im 2. Quartal hatten sich die Wochenschlachtungen gegenüber dem 1. Quartal 2018 im Mittel um 8 % erhöht.

Auch interessant