Login
Marktlage

Weizenpreise bleiben deutlich über Vorjahr

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am
16.04.2019

Die bayerischen B-Weizenpreise hatten sich Ende März bei einem Niveau von knapp 167 €/t stabilisiert.

Weizenpreis

Im Februar kam es am Weizenmarkt zu einem spürbaren Preiseinbruch. Die Vorgaben kamen dabei vom Terminmarkt. Der Fronttermin in Paris hatte bis Mitte Februar um 20 €/t verloren. Der Kassamarkt folgte den Terminkursen nahezu im gleichen Umfang, die Erzeugerpreise wurden um 18 €/t reduziert. Das bisherige Mittel der Vermarktungssaison 2018/19 errechnet sich bei 174 €/t. Im Vergleich zur Saison 2017/18 wurde um durchschnittlich knapp 30 €/t (20 %) mehr erlöst.

Das 3-Jahresmittel wird ebenfalls um gut 20 % überschritten. In der aktuellen Versorgungsbilanz 2018/19 des USDA wurden die globalen Weizenendbestände aufgrund eines reduzierten Verbrauchs um gut 5 Mio. t auf 275,6 Mio. t angehoben. Die weltweite Weizenernte liegt mit 732,8 Mio. t weiterhin gut 30 Mio. t unter dem Vorjahresergebnis.

 

Auch interessant