Login
Kälbermarkt

Nutzkälberpreise liegen über Vorjahr

BBV-Marktberichtstelle
am
01.09.2017

Die Einkaufspreise von Handel/Erzeugergemeinschaften für Stierkälber zur Mast lagen in Bayern im bisherigen Jahresmittel 2017 über den Vorjahrespreisen.

Marktgrafik_Kaelber

Die Einkaufspreise von Handel/Erzeugergemeinschaften für Stierkälber zur Mast lagen in Bayern im bisherigen Jahresmittel 2017, bei allen Rassen, über dem Preisniveau des Jahres 2016. Für ein 90-kg-Fleckviehstierkalb erlösten Milchviehhalter von Januar bis August 2017 im Schnitt 500 €. Das sind 29 Euro€/Tier bzw. 6 % mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Männliche Braunviehkälber sind mit 251 €Euro/ 75 kg-Kalb um 23 Euro€/Tier (10 %) höheren Preisen gehandelt worden als in den ersten 8 Monaten 2016. Schwarzbunte Stierkälber verteuerten sich um 15 Euro € (16 %) auf 109 Euro€/Kopf.

Die Fresserpreise (Kirchheim) errechnen sich von Januar bis August bei durchschnittlich 845 Euro €/Tier und lagen somit 23 Euro € bzw. 3 % über den Werten des vergangenen Jahres. Der Preisabstand zwischen Fresser und männlichen Fleckviehkälbern verhielt sich im Jahresschnitt relativ stabil. Im bisherigem Jahresverlauf wurde eine Differenz von 346 Euro €ermittelt, welche moderat unter Vorjahr (352 Euro€) liegt.

Auch interessant