Login
Getreidemarkt

Ökoweizen: Preisabstand wächst

BBV-Marktberichtsstelle
am
01.09.2017

Bei der Vermarktung der Weizenernte 2016, im Zeitraum von August 2016 bis Juli 2017, sind die Großhandelspreise für Ökoweizen höher ausgefallen als im Vorjahr.

Grafik: Weizenpreise konventionell und Öko im Vergleich

Bei der Vermarktung der Weizenernte 2016, im Zeitraum von August 2016 bis Juli 2017, sind die Großhandelspreise für Ökoweizen höher ausgefallen als in der Vermarktungssaison 2015/16 (Ernte 2015). Im Saisonmittel wurden mit 445 €/t rund 33 €/t bzw. 8 % mehr für Ökoweizen erlöst als in der Saison 2015/16. Damit wurde nach dem Spitzenpreisniveau im Erntejahr 2007 von 469 €/t das zweithöchste Preisniveau erreicht. Das Durchschnittsniveau der letzten fünf Jahre von 412 €/t wurde somit ebenfalls um 8 % überschritten.

Konventioneller Weizen: Großhandelspreise stabil

Die Großhandelspreise für konventionellen Weizen hatten sich kaum verändert. Mit 160 €/t im Saisonmittel 2016/17 lagen die Preise auf ähnlichem Niveau wie in der vorausgegangenen Saison. Der Preisabstand zwischen Ökoweizen und Normalweizen hatte sich somit erhöht. Ökoweizen war im Erntejahr 2016 um 180 % teurer als konventioneller Weizen (Vorjahr 160 %). Im Durchschnitt der letzten 10 Jahre errechnete sich eine Preisdifferenz von 215 €/t bzw. 125 %. 

Auch interessant