Login
Infrastruktur

Arbeitslosigkeit auf dem Land in Bayern gering

Hartz-IV-Antrag
pd
am
31.03.2017

Berlin - Im Jahr 2014 lag die Arbeitslosigkeit in den ländlichen Regionen Deutschlands bei 6,2 Prozent und in den Städten bei 6,9 Prozent.

Der Abbau der Arbeitslosigkeit seit der Jahrtausendwende sei also im ländlichen Raum größer als in den Städten gewesen, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/11565) auf eine Kleine Anfrage (18/11306) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. In einzelnen Regionen Westdeutschlands liegen die Arbeitslosenquoten inzwischen unter zwei Prozent, wie aus der Antwort weiter hervorgeht. Demnach lag diese Quote im Kreis Eichstätt im Dezember 2016 bei 1,39 Prozent, gefolgt von den Kreisen Erding und Paffenhofen an der Ilm mit 1,73 Prozent und 1,79 Prozent. Schlusslicht sind die Uckermark (13,22 Prozent), Bremerhaven Stadt (13,28 Prozent) und Gelsenkirchen Stadt (13,79 Prozent).

Auch interessant