Login
Aufreger

Bauernregeln - der DBV kontert

Thumbnail
Ulrich Graf, Wochenblatt
am
07.02.2017

Berlin - Mit provokanten Bauernregeln hat das Bundesumweltministerium für Unmut in der Branche gesorgt. Reaktionen ließen nicht auf sich warten.

Bauernregel

Vielleicht haben Sie es schon gesehen: Die „Bauernregeln“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau & Reaktorsicherheit. Mit Slogans wie "Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein." oder "Gibt's nur Mais auf weiter Flur, fehlt vom Hamster jede Spur" hat sich das Bundesministerium auf Stammtischniveau begeben.

Bernhard Krüsken, Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, bezeichnete die Kampagne des Bundesumweltministeriums als "Bankrotterklärung" und ergänzte, dass spätestens jetzt das Ministerium in der Debatte um die Zukunft der Landwirtschaft und die Gemeinsame Agrarpolitik nicht mehr ernst genommen werden dürfe.

Der Deutsche Bauernverband hat nun gekontert und auch ein paar Vorschläge an das Ministerium gerichtet. Sehen und urteilen Sie selbst:

Twitter: @Bauern_Verband

Facebook.com/DieDeutschenBauern

Auch der Rheinische Bauernverband hat sich zu Wort gemeldet. Sein Beitrag: „Steht der Traktor, die Ernte vergeht, hat der politische Naturschutz den Bauern lahm gelegt.“

 

Auch interessant