Login
Politik

Bayern fördert Qualitätsmanagement Milch

von , am
17.02.2015

<b>München</b> - Die bayerischen Milcherzeuger können ab sofort staatliche Zuschüsse für den Einstieg in das „Qualitätsmanagement Milch“ (QM-Milch) beantragen.

© Riesberg
Wie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner in München mitteilte, wird der Freistaat die Erstzertifizierung der Betriebe nach dem von der Deutschen Akkreditierungsstelle zugelassenen QM-Milch-Standard mit bis zu 85 Euro fördern. Die Förderung soll laut Brunner für die Milcherzeuger ein Anreiz sein, am Qualitätsmanagement teilzunehmen, denn: „Es wird immer wichtiger, die hohen Standards bei der Milcherzeugung nicht nur zu erfüllen, sondern auch transparent und nachvollziehbar zu machen.“
Dem Minister zufolge verlangen Lebensmittelindustrie und Lebensmitteleinzelhandel zunehmend Qualitätssicherungssysteme, die bereits auf Erzeugerebene ansetzen. Aber auch beim Export von Milch und Milchprodukten gewinne die Zertifizierung immer mehr an Bedeutung. Deshalb sieht Brunner in QM-Milch ein wichtiges Instrument, um die Wettbewerbsfähigkeit der bayerischen Milchwirtschaft zu stärken.
QM-Milch ist ein bundesweit einheitliches Qualitätsmanagementsystem auf freiwilliger Basis. Zentrales Element ist die transparente Dokumentation der Prozessabläufe in den Milcherzeugerbetrieben. Anders als in anderen Bundesländern nimmt in Bayern erst knapp die Hälfte der Milcherzeugerbetriebe an Qualitätsmanagementsystemen teil. (pd)
Auch interessant