Login
Protest

BDM setzt PR-Aktion fort

Milchpulver-Aktion
pd
am
04.09.2017

Bonn - Eine weitere Aktion der „Milch(ver-)pulver-Tour“ fand nach dem Auftakt in Bad Kissingen und Fulda am 1. September in Nordrhein-Westfalen statt.

Unter dem Motto „Marktverantwortung statt Pulver-Irrsinn“ besuchten rund 150 Mitglieder des BDM mit ca. 50 Traktoren das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in Bonn.

 

Sie brachten zum Ausdruck, dass sie die bisherige Strategie der Milchkrisen-Bekämpfung für die Milchviehhalter für falsch halten: EU-Gelder würden regelrecht verpulvert, um in der Krise riesige Pulvermengen einzulagern, die noch weit über die akute Krise hinaus, auf die Milchpreise drücken würden und den Milchbauern sprichwörtlich wieder auf die Füße fallen würden. Das setzten die Mitlieder auch bildlich um: In der Zufahrt des Ministeriums „klemmten“ Milchbauern unter einem Stapel von Milchpulversäcken fest. Die Milchviehhalter legten schließlich eine „Milchspur“ bis vor das Tor des Ministeriums und warfen die Milchpulversäcke dem Ministerium wieder „vor die Füße“.

Auch interessant