Login
Bürgerinitiativen

Bodenschutzaktivisten erreichen ihr Ziel nicht

Mineralische Düngung
Thumbnail
Ulrich Graf, Wochenblatt
am
27.11.2017

Mitte September endete die Europäische Bürgerinitiative „People4Soil“ zum EU-weiten Schutz der Böden nach genau einem Jahr Laufzeit.

Mehr als 500 Vereinigungen haben sich in der People4Soil Kampagne zusammengeschlossen und forderten mit der Europäische Bürgerinitiative (EBI) die EU-Kommission zum Handeln auf. Ziel der Initiative war, einen besonderen Rechtsschutz für den Boden zu erreichen. Dazu wollte die Initiative, die vorwiegend aus Umweltaktivisten bestand,  eine Million Unterschriften sammeln.

Die angestrebte Zahl wurde aber bei weitem nicht erreicht. Bei insgesamt 212.252 abgegebenen Stimmen lag Italien mit 82.226 Unterschriften an erster Stelle, gefolgt von Deutschland mit 48.446 Unterschiften und Frankreich mit 35.532. Das benötigte Quorum wurde somit nur in Italien und Irland erreicht.

Auch wenn die Mindestanzahl an Unterschriften nicht erreicht wurde, beschäftigt sich die EU-Kommission laut Aussage der Aktivisten erneut mit der Verabschiedung der zuvor zurückgezogenen Bodenrahmenrichtlinie. Sie befasst sich mit dem Schutz der Böden auf gesamteuropäischer Ebene.

Auch interessant