Login
Politik

Brunner plant Grüne Zentren in Regen und Münchberg

von , am
04.03.2015

<b>München</b> - Im Zuge der Behördenverlagerung, die das Bayerische Kabinett am heutigen Mittwoch beschlossen hat, will Landwirtschaftsminister Helmut Brunner in Regen sowie in Münchberg im Landkreis Hof zwei „Grüne Zentren“ einrichten.

© Werkbild
Wie der Minister in München mitteilte, sollen zunächst beide Standorte durch zusätzliches Personal im Agrarbereich gestärkt werden. In Regen will Brunner durch eine Verlagerung von 30 Arbeitsplätzen eine Außenstelle der Staatlichen Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mit Sitz in Landshut einrichten. An das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Münchberg sollen künftig 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wechseln, die bislang noch in anderen Teilen des Amtsbereichs beschäftigt waren.
Um die beiden Standorte noch weitergehend zu stärken, will Brunner in den nächsten Jahren Organisationen, Verbände und Behörden aus der Land- und Forstwirtschaft in Regen und in Münchberg jeweils unter einem Dach zusammenführen. So sollen moderne, gut erreichbare Dienstleistungszentren entstehen. Die beiden Projekte sind nach Aussage Brunners ein weiterer Schritt hin zu einem flächendeckenden Angebot an Grünen Zentren im Freistaat. Der Minister möchte dazu langfristig möglichst viele der 47 Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten entsprechend ausbauen. „Wir wollen Verbände, Organisationen und Selbsthilfeeinrichtungen einbinden, um den Menschen ein möglichst breites Leistungsangebot unter einem Dach bieten zu können“, so der Minister. Bislang gibt es bayernweit zwölf Grüne Zen-tren. Sechs weitere sind der Planungsphase. (pd)
Auch interessant