Login
Nabu-Auszeichnung

Dinosaurier des Jahres - Rukwied nimmt´s gelassen

Thumbnail
Ulrich Graf, Wochenblatt
am
02.01.2018

Der Naturschutzbund Deutschland hat an den Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes die zweifelhafte Auszeichnung "Dinosaurier des Jahres" vergeben.

Dinosaurier des Jahres 2017

Mit dem „Dinosaurier des Jahres“, einer 2,6 Kilogramm schweren Nachbildung einer Riesenechse, zeichnet der Nabu seit 1993 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus, die nach Ansicht des Verbandes rückständige Ansichten in Sachen Natur- und Umweltschutz vertreten.

Joachim Rukwied kommentierte die Auszeichnung mit folgenden Worten: „Der Nabu hat mit seinem alljährlichen Ritual bereits eine Reihe verdienter Persönlichkeiten ausgezeichnet. Ich freue mich über diesen "Preis", unter anderem deshalb, weil sie von vielen Berufskollegen und Mitgliedern als Auszeichnung verstanden wird. Wir Landwirte jedenfalls stehen zu unserer Verantwortung für Umwelt und Artenvielfalt. Als DBV entwickeln wir praxistaugliche Lösungen in einer Reihe von Projekten.“ 

Auch Rukwieds Vorgänger an der DBV-Spitze, Gerhard Sonnleitner, hatte der Nabu 2001 mit dem Preis ausgezeichnet. Preisträger 2016 war Bayer-Chef Werner Baumann für dessen angestrebte Fusion von Bayer und Monsanto.

Auch interessant