Login
Bewässerung

Einsatz von behandeltem Abwasser soll einfacher werden

Abwasser
Thumbnail
Ulrich Graf, Wochenblatt
am
05.06.2018

Die Kommission hat neue Vorschriften vorgeschlagen, um die Wiederverwendung von Wasser für die landwirtschaftliche Bewässerung in der EU zu erleichtern.

Die neuen Vorschriften sollen Landwirte dabei unterstützen, nicht trinkbares Abwasser bestmöglich zu nutzen. Die Vorschriften sollen zur Bewältigung des Problems der Wasserknappheit beitragen und gleichzeitig dem Schutz der Umwelt und der Verbraucher dienen.

Was schlägt die Kommission vor?

  • Mindestanforderungen für die Wiederverwendung von behandeltem Abwasser aus kommunalen Abwasserbehandlungsanlagen, die sich auf mikrobiologische Aspekte (z. B. Konzentration von E-coli-Bakterien) und Anforderungen an die Routine- und die Validierungsüberwachung erstrecken. Diese Mindestanforderungen werden garantieren, dass das nach den neuen Vorschriften erzeugte aufbereitete Wasser sicher ist, sodass es für die Bewässerung genutzt werden kann.
  • Risikomanagement, um etwaige weitere Gefahren zu beseitigen, die der sicheren Wasserwiederverwendung entgegenstehen.
  • Mehr Transparenz: Die Öffentlichkeit wird online Zugang zu Informationen über die Wasserwiederverwendungspraktiken in den EU-Mitgliedstaaten haben.

Der Vorschlag ist Teil des Arbeitsprogramms 2018 der Kommission und eine Folgemaßnahme des Aktionsplans zur Kreislaufwirtschaft. Er ergänzt den bestehenden Rechtsrahmen der EU in Bezug auf Wasser und Nahrungsmittel.

Auch interessant